Männergruppen und Prozessarbeit in Freiburg

Wo das Leben auf­hört, ein langer ruhiger Fluss zu sein und eine Zeit des Auf­wachens beginnt, ist es gut für einen Mann, mit anderen erfahrenen Männern zu sein.
offer_support.jpg
Empowerman und Support

Eine Begleitung auf deinem Weg zu dir selbst. Männer sehen dich und antworten auf dich. Sie erkennen, was dich ausmacht und spüren, wie du es leben kannst.

offer_process.jpg
Archetypen
Entfaltungsprozess

Vier Archetypen charakterisieren die Kräfte des Mannes. In einer intensiven prozessorientierten Arbeit entfalten und stabilisieren wir diese vier Pole.

offer_coaching.jpg
Individuelle Prozessarbeit

Manchmal braucht es die strukturierte Begegnung von Mann zu Mann, um sich klar zu werden über sein Leben und seinen Weg und zurückzufinden in die eigene Kraft.

offer_ritual.jpg
Rituelle
Prozesse

Archaische Archetypen ordnen sich um die Ur-Struktur der Rota und dienen in der Männerarbeit als grundlegende Orientierung für Ritual und Prozessarbeit.

offer_chezandre.jpg
Chez
André

Mehrmals im Jahr lade ich ein zu einer abendlichen magisch-philosophischen Gesprächsrunde, um die unerlaubten Geheim-nisse von Liebe, Tod und Teufel zu erforschen.

logo_transp_micro.png
 
ae-2021-01-rev.jpg

Andreas Eggebrecht

Über mich

Ich habe schon recht früh begonnen, Gruppen zu konzipieren und zu leiten, mit vielfältigen Zielen und therapeutischen Ansätzen und arbeite jetzt, seit 17 Jahren, vor allem mit Männern.

 

Ich bin ein Mann, der Dinge hinterfragt und gewohnt ist, selber zu denken. Die Frage, ob und wie Therapie effektiv sein kann,  hat mich immer begleitet und mich motiviert, zahlreiche Methoden kennenzulernen.

 

In den letzten Jahren begegnete mir die psychosomatische Prozessarbeit von Catlike (Philipp Alsleben). Ich war überrascht von den Erfolgen und der konsistenten Systematik dieses Ansatzes und begann die Ausbildung. In meine bisherige Arbeit fließen nun mehr und mehr Elemente dieses neuen Ansatzes ein.
 

Die Menschen, die mit mir arbeiten, schätzen meine Lebenserfahrung, meine Neugier und meine Integrität. Ich selber nutze in der therapeutischen Arbeit am liebsten meine empathische Fähigkeit, einen “Athanor” oder Container für essentielle Prozesse zu kreieren.

QualifikationEN
  • Existential-psychologische und Initiatische Therapie (EPBB Todtmoos-Rütte Dürckheim/Hippius)
     

  • Fortbildungen:
    Bioenergetik + Gestalt,
    Quadrinity (Bob Hoffman), Landmark Education, Schamanismus (Eduardo Calderon)
    Avatar Master, Bernstein Camp,
    SAT I-V (C. Naranjo),
    NWTA
    Prozessarbeit (Catlike) u.a.

     

  • Heilpraktiker
    (3-jährige Ausbildung Heilpraktiker-Fachschule München)

„Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein“

(Albert Einstein, Quantenfrechdachs)

empowerman

Der Weg zum Weg

empowerman führt dich Schritt für Schritt auf den Weg in deine eigene Kraft. Du lernst, mit welchen Grenzen du dein Potential beschränkst und wie du diese Grenzen erweitern und mit ihnen ins Spiel kommen kannst.

Wenn du beginnst, diesen Weg zu gehen, wirst du ein anderer werden - und zugleich die Gewissheit haben, noch nie so sehr du selbst gewesen zu sein.

weisse_rose.jpg

 Für mich als Mann
ist es
über­lebens­not­wendig,
in einer Männer­gruppe
zu sein.
 

Manfred, 50

Kein Abend in der Männergruppe ist bisher vergangen, an dem ich nicht das Gefühl hatte, dem Leben näher­gekommen zu sein.

Dirk, 56

 Dieser Schritt war einer der wichtigsten in meinem Leben. Er hat mich verändert. Ich habe mich verändert. Hab mich neu entdeckt.

Udo, 46

Nie zuvor
war ich mir selber so nah
wie in dieser Runde mit Männern,
mit Brüdern.

Andreas, 59